Download Der Holzbau by W. Stoy VDI (auth.) PDF

By W. Stoy VDI (auth.)

Show description

Read Online or Download Der Holzbau PDF

Best german_4 books

Einspindelautomaten

Die urspriingliehe Absieht, das Bueh von PH. KELLE "Automaten" in neuer Auflage herauszubringen, lieB sieh nieht ausfuhren, weil die Ent wiekelung der Automaten in der Zwisehenzeit solehe Fortsehritte gemaeht hatte, daB vieles als veraltet und unzweekmaBig wegfallen muBte. Meh rere Automatentypen sind von den Herstellern aufgegeben worden oder sterben langsam aus.

Ein Modell für die Anordnung der Elementarfäden in einem gedrehten Faden

In der vorliegenden Arbeit wird die geometrische Struktur, die sich in einem Faden aus ursprünglich gestreckt und parallel nebeneinander liegenden Elementar­ fäden während der Drehungserteilung ausbildet, untersucht. Als die geometrische Struktur solI die Anordnung der Elementarfäden im gedrehten Faden bezeichnet werden.

Kabelbaummontage mit Industrierobotern

In diesem Band werden replacement Automatisierungstechnologien für die vollautomatische Komplettmontage von Kabelbäumen in Schneidklemmtechnik mit Industrierobotern entwickelt. Neben der Konzeption alternativer Gesamtsysteme liegt der Schwerpunkt der Arbeiten auf der Entwicklung geeigneter Werkzeuge und Verfahren für das vollautomatische Verlegen von Leitungen und dem Anschlagen von Leitungen an Schneidklemmverbinder.

Extra resources for Der Holzbau

Sample text

Denn oft liegt zwischen Verzimmerung und endgültigem Zusammenbau ein Zeitraum von einigen Wochen; dann sind die ursprünglich kreisrunden bzw. Ausfräsungen durch das Schwinden leicht elliptisch geworden. Der Einbau läßt sich trotzdem ohne Beschädigung der Lochleibung vornehmen bzw. ohne daß von vornherein ein gewisses Spiel der Verbindung vorhanden ist. In DIN 1052 § 16 sind zur Berechnung derartiger geschlossener oder offener Ringdübel die notwendigen RechnungsgrundJagen enthalten. Die neuzeitlichen Verbinder lassen sich in drei Gruppen einteilen: 1.

B. Betonie:r;ungsbrücken, Notbrücken, weitgespannte Transportkrane usw. Dübel der Gruppe 2. a) Ringdübel von Tuchscherer, Schüller, Heß, Locher, Appel. Siebestehen im allgemeinen aus offenen oder geschlitzten Ringen, weil diese schmiegsamer sind und beim Schwinden des Holzes eine zuverlässigere Kraftübertragung auf den Holzkern und die Nutenwandung gewährleisten. Die zulässige Beansp:r;uchung ff zur Faser beträgt bei Annahme gleichmäßiger Spannungsverteilung auf die Stirnflächen gegen Vorholz und Holzkern nach DIN 1052 für Holz der Güteklasse II 50 kgfcm 2 • Die zulässige Scherspannung im Kern wie im Vorholz darf hierbei höchstens 7 kgfcm 2 betragen.

Außer den Laschen ist noch ein Zwischenholz zur Kraftübertragung vorgesehen, so daß auf jeden Bolzen vier Dübel entfallen. Hierbei belasten nur die Zusatzkräfte der äußeren Dübel den Schraubenbolzen, während die der mittleren Dübel sich gegenseitig aufheben. Bei Stahllaschen kommen nur stählerne Verbindungsmittel in Frage, entweder nur Bolzen, die im 16/18 Abb. 58. Zugstoß eines zweiteiligen Untergurtstabes. 59. Zugstoß eines einteiligen Untergurtstabes unter Verwendung von Stahllaschen. Holzstab auf Biegung beansprucht werden, oder Dübel (Druckstücke, Stollen) mit Bolzen, die auf Abscheren und Lochleibung zu berechnen sind, oder Dübel, die mit den Stahllaschen durch Vernietung oder Schweißung verbunden sind oder mit nabenförmigem Ansatz in ein entsprechendes Laschenloch eingreifen in Verbindung mit Heftbolzen (Abb.

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 44 votes